DSL anmelden / DSL-Anmeldung

Im Internet surfen, Emails verschicken, shoppen oder interessante Plattformen besuchen, ist in der heutigen Zeit in fast jedem Haushalt zu finden. Wer vor der DSL-Anmeldung steht und sich mit Thema befasst, hat viele Fragen. Was wird benötigt oder wie das mit der Anmeldung geht.

Verfügbarkeit prüfen

Ganz am Anfang steht immer der Preisvergleich und dann folgt der Verfügbarkeitscheck. Dafür stellt jeder DSL Anbieter ist im Internet ein Formular zur Verfügung, in dem die Adresse oder Telefonnummer vom eigenen Standort eingetragen wird. Dieser Check dauert in der Regel nur wenige Sekunden. Ist ein DSL Zugang grundsätzlich möglich, kommt jetzt die Frage, welcher Anbieter mit welcher Technik am Wohnort einen schnellen Internetanschluss zu Verfügung stellen kann. In der Liste ist immer die Telekom dabei und andere Anbieter, die von der Telekom die Zugänge mieten und weitergeben können. Lohnenswert ist es allerdings, sich bei regionalen Telefonanbietern zu informieren, da kann schon einiges an Geld gespart werden, hauptsächlich in Kombination mit Internet und Telefon. Ebenso die Angebote für Internet über TV-Kabelanschluss sollten auf Verfügbarkeit geprüft, da diese Provider oftmals ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis offerieren. Auf alle Fälle sollte jeder Anbieter über seine Vor- und Nachteile überprüft werden, bevor es zur DSL-Anmeldung kommt.

Anschlussgebühren vergleichen

Genauso wichtig ist die Einrichtungsgebühr, die bei einigen Anbietern für eine DSL-Anmeldung zwischen 50 und 100 Euro anfallen kann. Sind Sonderaktionen vorhanden, wird die Einrichtungsgebühr meist erstattet. Nicht zu vergessen, das Telefonieren über das Internet. Bei vielen Anbietern ist das nicht im Lieferumfang enthalten, andere bieten Adapter oder eine günstige Flatrate an. Natürlich ist ein DSL-Anschluss mit monatlichen Gebühren verbunden. Das sind zum einen die monatliche Grundgebühr und die Gebühr für die Nutzung. Also ein fester Preis für DSL, ein sogenanntes Allinklusivepaket.

Welche Hardware?

Um DSL nutzen zu können, wird eine Hardware benötigt, die aus einem Splitter und DSL-Modem besteht, häufig sogar in Kombination als ein Gerät. Sollte bei dem ausgesuchten Anbieter die Hardware nicht kostenlos sein, kann es sich lohnen, auf die Kosten im Vergleich zu achten. Die Geräte werden per Post nach Hause geliefert. Bevor die Geräte angeschlossen werden, sollte geprüft werden, ob diese einwandfrei funktionieren. Wenn die DSL-Anmeldung abgeschlossen und der Anschluss freigeschaltet wurde, kann der Betrieb losgehen. Meistens kommt von der Telekom ein Techniker und kümmert sich um den Anschluss, dass nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Sind in einem Haushalt mehrere Rechner vorhanden und alle sollen gleichzeitig in das Internet, sollte bei DSL-Anmeldung auf einen Router geachtet und mitbestellt werden.

DSL anmelden

Ist die Entscheidung für einen Provider gefallen, steht einer online Anmeldung nichts im Wege. Die Auftragsbestätigung kommt per Post mit dem verbindlichen Anschlusstermin. Jetzt wird nur noch auf die Hardwarelieferung und Freischaltung gewartet und dann kann es losgehen. Am Rechner muss nun entschieden werden, über welches Netz der Zugang zustande kommen soll. Vom Anbieter liegt immer eine Schritt-für-Schritt-Anleitung bei, die das Ganze vereinfacht. Die Einrichtung sollte in Ruhe vorgenommen werden, denn ein kleiner Fehler kann den Zugang verschließen. Wurde alles richtig befolgt, wird sich die Verbindung direkt aktivieren und es kann sofort losgehen.

Allgemeines

Die wunderbare Welt "Internet" hat sich jetzt mit der DSL-Anmeldung geöffnet. Doch was ist das eigentlich, DSL? Viele kennen den Ausdruck Highspeed-Internet. DSL, eine Technik, um schnell und preisgünstig die Welt im Internet zu nutzen. DSL einfach übersetzt "Digital Subscriber Line" oder auf deutsch gesagt "Digitale Teilnehmeranschlussleitung". Ist doch einfach, oder? Mit einem einfachen Telefonanschluss werden Daten hin- und hergeschickt. Es kann mit DSL gleichzeitig telefoniert und im Internet gesurft werden. Damit wird mit High-Speed-Internet ein völlig neues Gefühl zum Surfen im Internet aufgetan. Viele Seiten im Internet sind bereits geladen, sodass beim Adressenangeben vieler Seiten meist wenige Buchstaben in der Browserleiste nötig sind. Die neue DSL-Geschwindigkeit macht es möglich, mit nur einem Klick Musik, Spiele und Videos zu erreichen und aufzurufen. Eine wunderbare Welt der Technik.